Höhen und Tiefen in Kronwinkl

Ein Unentschieden wäre verdient gewesen

Gott sei Dank gibt es eine Halbzeitpause. In der 2.Hälfte startete der SVM eine Aufholjagd und zeigte sich stark verbessert gegenüber einer äußerst schwachen ersten Halbzeit im Auswärtsspiel in Kronwinkl. Die Kronwinkler gelang es zu leicht und mit Mithilfe des SVM bereits nach 30 Spielminuten mit 3:0 in Führung zu liegen. Erst der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit und und der richtige Pausentee setzen Kräfte und Konzentration frei. Der SVM erspielte sich in der Folge ein deutliches Übergewicht und schnürrte die Kronwinkler regelrecht ein. Es wollte leider nur noch der Anschlusstreffer zum 2:3 gelingen. MIt dem Schlusspfiff schloss Kronwinkl dann auch noch einen Konter zum letztlichen 4:2- Endstand ab. 

Die deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit macht Mut für das letzte Spiel im Kalenderjahr 2018. Am 16.11.18 geht es zum Derby nach Ergolding, bevor für die Mannen vom Trainterteam Krippner/Haak die Hallensaison beginnt. 

Auf geht´s Burschen. Wir sind ein Team. 

Ungefährdeter Sieg

Viele Torchancen vergeben

Nachdem das Liga-Spiel in der Woche auf Wunsch des FC Ergolding verlegt wurde, kam am Wochenende das Team von ETSV 09 Landshut an den Eisweiher. 

Mit zunehmender Zeit übernahm der SVM das Spielgeschehen und ging mit einer verdienten 2:0 Führung gegen ersatzgeschächte 09er in die Halbzeitpause. Nach der Pause vergab das Team beste Chancen und machte erst 10 Minuten vor Schluss "den Sack zu". Zufrieden mit den 3 Punkten und den herausgespielten zahlreichen Chancen zeigte sich das Trainerteam Krippner/Haak. Alles in allem ein ungefährdeter Sieg, der hätte höher ausfallen können. 

Spielverlauf: 1:0 (30., Drexler), 2:0 (44, Tatum), 3:0, (78., Mayer), 4:0 (86., Hämmerl)

Am kommenden Freitag geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Kronwinkl. Die Kronwinkler sind ohne Zweifel einer der Anwärter auf den Meistertitel. Der SVM möchte jedoch die "Mini-Serie" fortsetzen und weiterhin ungeschlagen sein.... 

 

 

 

A-Junioren (U19)

Unentschieden beim Auswärtsspiel

Matchplan ging auf

"Wir verlieren hier heute nicht!". Mit diesen Worten endete die Ansprache des Trainterteams vor dem Spiel - und die Mannschaft setzte es in die Tat um. Im strömenden Regen in Laberweinting nahm der SVM verdient einen Punkt mit nach Hause und ist trotz ernsthafter Aufstellungssorgen (der einzige Wechselspieler kam erst zur Halbzeit) in den letzten drei Partien ungeschlagen. Bereits in wenigen Tagen ist der FC Ergolding zum Nachholspiel am Eisweiher zu Gast, so dass den Mannen der A-Jugend nur wenig Zeit zur Regenaration bleibt. Auch dann wird es in der Kabine wieder lauten: "Wir verlieren hier heute nicht". 

Spielverlauf:  1:0 (59.), 1:1 (67., Drexler), 

Vieles richtig umgesetzt und 3 Punkte erspielt

Erste Mannschaft unterstützt lautstark

Vor den Augen der Ersten Mannschaft des SVM - danke für die lautstarke Unterstützung!!! - lieferte die A-Jugend gegen die (SG) TSV Rapid Vilsheim eine laufstarke und spielerisch sehenswerte Leistung. Die Tore fielen zum richtigen Zeitpunkt und auch sonst wurde vieles deutlich besser umgesetzt als in den Spielen davor. Für den enormen Aufwand hat sich das Team mit 4 blitzsauberen Toren belohnt und hatte danach allen Grund zu feiern. Am kommenden Samstag muss das Team vom Trainergespann Krippner/Haak zum schweren Auswärtsspiel bei der (SG) VfR Laberweinting antreten und mindestens die gleiche Leistung abrufen, um dort Punkte zu entführen.

Spielverlauf: 1:0 (8., Drexler), 2:0 (22., Krippner), 3:0, (61., Haak), 3:1 (64.), 4:1, (68., Krippner)

 

 

Steiniger Weg für A-Jugend

Durch Nachlässigkeiten 2 Punkte verschenkt

Leider konnten die Mannen des SVM nur phasenweise im Liga-Spiel gegen FC Eintracht Landshut an die gute Leistung im Pokal anknüpfen. In der ersten Halbzeit gelang es auf fremden Platz, eine an sich beruhigende 3:1-Führung herauszuarbeiten. Unmittelbar nach der Pause fing sich jedoch der SVM zwei Treffer zum 3:3 Zwischenstand. Zum dem Zeitpunkt war der Gegner handlungsschneller und nutzte Nachlässigkeiten und mangelnde Konzentration in der Münchnerauer Defensive aus. Derart "aufgeschreckt" stabilisierte sich das Team von Manfred und Oliver, konnte aber im weiteren Spielverlauf beste Torchancen nicht in Tore umwandeln. Nachdem der SVM selbst einen Elfmeter zwei Minuten vor Schluss nicht im Tor unterbringen konnte, blieb es beim Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlte und an sich unnötig war. Der Sieg wurde fahrlässig verschenkt.

Zusätzlich reißt die Verletzungsserie nicht ab, so dass derzeitig nur 11 unverletzte A-Jugend-Spieler zur Verfügung stehen. Nun gilt es Wunden zu lecken und zu hoffen, dass der eine oder andere wieder ins Training zurückkehrt.

 

 

Bittere Pokalniederlage

Freud und Leid eng beieinander

Irgendwie unverdient fühlte sich die Niederlage der A-Jugend im Pokalspiel gegen die (SG) FC Teisbach an.

Am Ende des Spiels war es ein echtes Pokalspiel. Mit Spannung und Dramatik. Zwei Minuten vor Schluss ging Teisbach mit 3:2 in Führung. Der großen Freude über den Treffer zum 3:3 Unentschieden in der Schlußminute folgte die erneute Ernüchterung. In der 3.Minute der Nachspielzeit (eine Minute war vom Schiedsrichter verkündet worden) erzielte der Gegner das 4:3 und steht somit in der nächsten Pokalrunde. Das Trainerteam haderte diesbezüglich mit dem Schiedsrichter, war aber stolz auf den gelungenen Auftritt ihrer Spieler. Aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung des SVM ragte Dreifachtorschütze Tommy Drexler noch heraus. Im nächsten Spiel am 13.10. bei der Eintracht aus Landshut gilt es, wieder das Leistungsvermögen auszuschöpfen und drei Punkte nach Hause zu bringen. 

Spielverlauf: 0:1 (12.), 1:1 (31.), 2:1 (45.), 2:2 (47.), 2:3 (88.), 3:3 (90.), 3:4 (90.+3)

 

 

Pizzaessen nach dem Spiel
Pizzaessen nach dem Spiel

Personalnot in der A-Jugend

Mit dem letzten Aufgebot in die nächsten Spiele

Insgesamt 8 Spieler standen für das Spiel gegen die (SG) TSV Hofkirchen verletzungsbedingt und aufgrund sonstiger Gründe nicht zur Verfügung!

Trotz dieser Hypothek konnte die erste Halbzeit offen gestaltet werden, und es ging mit einem 1:1 Unentschieden in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt schwächte sich mit jedem Gegentor der Widerstand und die Moral der Mannschaft des SVM. Zudem haderten die SVM-Anhänger mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichters. Am Ende stand eine 1:4 Heimniederlage, die erklärlich ist. Teilweise waren die SVM-Spieler bis zu 3 Jahre jünger als ihre Gegner. Ein großer Dank geht an die Spieler der B-Jugend, die aushalfen und sich in den Dienst des Vereins gestellt haben.

Eine herausragende Geste bewies Lin Meier, der nach dem Spiel, Pizza und ein Getränk spendierte. Herzlichen Dank im Namen der gesamten A-Jugend. Das tat gut.

Mit Blick auf den vollen Terminkalender hofft das Trainerteam Krippner/Haak daher auf eine schnelle Rückkehr, zumindest von einem Teil der Abwesenden. Bereits am kommenden Mittwoch (10.10.18) ist die Mannschaft im Pokalspiel gegen (SG) FC Teisbach wieder gefordert.

 

A-Jugend
A-Jugend

A-Jugend mit neuen Shirts

Herzlichen Dank Hans !

 

Die A-Jugend bedankt sich für die neuen Aufwärmshirts von der Firma „Neumayr - Heizung Bad Solar".

 

 

 

Trainerteam U19
Trainerteam U19

Trainer:
Manfred Krippner und Oliver Haak

Trainingszeiten:
Montag und Mittwoch 19:00 -20:30 Uhr

 

 

Laden...